travelantis.de - Entdecke Deinen Urlaub
Beratung & Buchung
0341 - 12 45 800
Mo - Fr: 08 - 22 Uhr, Sa - So: 10 - 20 Uhr
Qualitätssiegel

Madagaskar Highlights
Madagaskar / Antananarivo

Gut zu wissen:

  • Im Reisepaket ist der Hin- und Rückflug bei dieser Reise inklusive!
  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen. Maximal 12 Personen.


1. Tag: Flug nach Madagaskar - Antananarivo
Flug (Inklusive) nach Madagaskar. Ankunft in der Nacht, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung, Transfer in Ihr Übernachtungshotel. Eine Übernachtung im Hotel Grand Mellis *** (Standard) bzw. Hotel Palisandre **** (Superior).

2. Tag: Antananarivo – Antsirabe
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Madagaskars. Sie erstreckt sich malerisch über mehrere Hügel. Mit ihrer Kolonialarchitektur, den roten Backsteinhäusern und engen Altstadtgassen gehört „Tana“, wie die Stadt liebevoll von den Madagassen genannt wird, wohl zu den schönsten Hauptstädten Afrikas. Anschließend Weiterfahrt Richtung Süden, vorbei an typischen Landschaftsbildern des madagassischen Hochlandes. Zwischenstopp in Ambatolampy, „Ort des Felsens“, am Fuß des Ankaratra-Massivs. Die Stadt ist bekannt für seine Fisch-Restaurants und Zentrum der Aluminium-Verarbeitung. Nach Besichtigung einer Aluminium-Werkstatt setzen Sie Ihre Tour fort und erreichen am Nachmittag Antsirabe, ein Höhenkurort auf 1.550 m Höhe, umgeben von Reisfeldern und malerischen Bergen. Er ist für seine sprudelnden Thermalquellen bekannt und wegen des vorherrschenden gemäßigten Klimas sehr geschätzt. Erkunden Sie den Ort auf eigene Faust. Eine Übernachtung in der Eco-Lodge Les Chambres du Voyageur (Standard) bzw. im Gästehaus Couleur Café *** (Superior). Ca. 170 km, ca. 3,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

3. Tag: Antsirabe – Ambositra –Fianarantsoa
Weiterreise über Ambositra, der bedeutendsten Stadt der madagassischen Holzschnitzerei. Sie ist geprägt von alten Backsteinhäusern mit handgeschnitzten Balkonen. Die kleine Volksgruppe der Zafimaniry führt in Ambositra die Tradition der kunstvollen Holzbearbeitung weiter. Gegen Abend Ankunft in Fianarantsoa, einem reichen Agrargebiet und dem Zentrum des madagassischen Weinanbaus. Die Altstadt mit ihren engen Gässchen, kleinen Kirchen und alten Stadthäusern gibt immer wieder durch Häuserlücken einen herrlichen Blick auf Stadt und die hügelige Landschaft ringsherum frei. Eine Übernachtung im Hotel Cotsoyannis (Standard) bzw. im Gästehaus Tsara Guest House *** (Superior). Ca. 240 km, ca. 8-10 Std. (Frühstück, Abendessen)

4. Tag: Fianarantsoa – Ambalavao – Ihosy – Ranohira
Tropische Wälder, Reisterrassen und Gebirgsketten sind Ihre Wegbegleiter bis Ambalavao. In Ambalavao werden neben dem „Papier der Antaimoro“ die besten Seidentücher des Landes hergestellt und auf den Märkten bieten die kundigsten Naturmediziner und Zauberer des Landes Heil- und Zauberkräuter an. Nach dem Besuch einer Papierwerkstatt geht es weiter durch spektakuläre Landschaften vor der imposanten Kulisse des Andringitra Massivs. Unterwegs besuchen Sie das „Anja Reservat“, ein geschütztes Gebiet zu Füßen eines Inselberges, umringt von grünen Reisfeldern und Heimat der Ringelschwanzlemuren (Kattas). Mit etwas Glück sehen Sie das kleinste Chamäleon der Welt, den Brookesia.Weiterfahrt Richtung Süden, vorbei an endlosen Savannen mit großen Zebuherden, bis nach Ranohira, einem Dorf am Fuße des Isalo-Gebirges. Zwei Übernachtungen im Hotel Rênes de l’Isalo (Standard) bzw. im Hotel Jardin du Roy *** (Superior). Ca. 300 km, ca. 7 Std. (Frühstück, Abendessen)

5. Tag: Ranohira – Isalo Nationalpark – Ranohira
Während einer ca. fünfstündigen Wanderung durch den bekanntesten Nationalpark von Madagaskar im Isalo-Gebirge werden Sie eine einmalige Landschaft erleben – Sandsteingebirge mit zerklüfteten Felsmassiven und bizzar ausgewaschene Landschaften, eine in unterschiedlichen Rottönen leuchtende Erde und vielfältige Täler, welche Heimat verschiedener Lemuren-, Reptilien- und Vogelarten sind. Auf der Tour bieten sich Ihnen immer wieder atemberaubende Panoramablicke über die Schluchten des Isalo.Wanderzeit ca. 6-7 Std. (Frühstück, Abendessen)

6. Tag: Ranohira – Zombitse – Tulear – Ifaty
Weite Steppenlandschaften mit Palmen sind ständige Wegbegleiter. Sie fahren durch die bekannte Saphirstätte Ilakaka. Nach einer Wanderung im geschützten Trockenwaldgebiet des „Zombitse Nationalparks“ geht es über Sakaraha nach Tulear. Bald stehen sie da, majestätisch und imposant – die Baobabs, der Stolz Madagaskars. Weiterfahrt entlang der Küste nach Norden. Unterwegs ca. einstündiger Spaziergang auf einem Holzsteg durch die Mangroven von Honko. Wieder verändert sich die Landschaft – vorbei an Mangroven, Aloen, Trockenbüschen, Euphorbien und Sukkulenten erreichen Sie das Fischerdorf Mangily in Ifaty. Die Gegend ist durch ein Korallenriff geschützt und daher ideal für Tauch- und Schnorchelausflüge. Zwei Übernachtungen im Hotel Les Dunes d’Ifaty *** (Standard/ Superior) Ca. 260 km, ca. 6,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

7. Tag: Ifaty
Am frühen Morgen ca. zweistündiger Ausflug zum Baobab-Wald. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Direkt am Sandstrand bietet Ihr Hotel eine ideale Gelegenheit für einen Tag voller Ruhe und Entspannung. Fakultativ können Sie einen Schnorchelausflug zum wunderschönen vorgelagerten Riff unternehmen. (Frühstück, Abendessen)

8. Tag: Ifaty – Tulear – Ranohira
Fahrt zurück nach Tulear und weiter Richtung Osten. Unterwegs besuchen Sie den Botanischen Garten von Antsokay mit einer Sammlung von über 900 Pflanzenarten, vorwiegend aus dem Süden Madagaskars. Die Fahrt verläuft vorbei an Steppenlandschaften mit hohen Palmen, nach Ranohira. Eine Übernachtung im Hotel Rênes de l’Isalo (Standard) bzw. im Hotel Jardin du Roy *** (Superior). Ca. 270 km, ca. 6,5 Std (Frühstück, Abendessen)

9. Tag: Ranohira – Ihosy – Ambalavao – Fianarantsoa
Fahrt von Ranohira nach Fianarantsoa, vorbei an endlosen Savannen, Zebuherden, Granitformationen und Reisfeldern. Sie passieren Ihosy, ein verschlafenes Städtchen am Fuße des Horombe-Plateaus, auf 700 m Höhe. Es ist die Hauptstadt des Hirtenvolks Bara, das halbnomadisch in den Weiten des zentralen Südwestens lebt. Fianarantsoa ist Provinzhauptstadt der Betsileo, der drittgrößten Bevölkerungsgruppe Madagaskars. Die Betsileo sind bekannt für ihren Reisanbau in Terrassen, die sich an den Hängen zahlreicher Hügel befinden. Die Altstadt gibt einen guten Eindruck davon, wie das Leben der zwei vergangenen Jahrunderte ausgesehen hat. Eine Übernachtung im Hotel Cotsoyannis (Standard) bzw. im Gästehaus Tsara Guest House *** (Superior). Ca. 300 km, ca. 7 Std. (Frühstück, Abendessen)

10. Tag: Fianarantsoa – Sahambavy – Ranomafana
Nach dem Frühstück ca. 20 km Fahrt von Fianarantsoa nach Ampitora, dann 20-minütiger Spaziergang zum Matsiatra Fluss. Ca. 2-stündige Flussfahrt mit dem Kanu. Das Leben am Fluss zieht vorbei, kleine Fischerdörfer, Kanus und Reisfelder. Danach Spaziergang durch Reisfelder und Gemüsegärten in der Ferne die Teeplantagen von Sahambavy, bis zum Treffpunkt mit dem Chauffeur. Danach zurück zur längsten Nationalstraße Madagaskars der "Route Nationale 7". Genießen Sie die spektakuläre Landschaft mit Bergen, Flüssen, Bananenplantagen und atemberaubenden Panoramablicken. Dann weiter bis nach Ranomafana Früher war Ranomafana berühmt für seine heißen Quellen, heute ist der „Ranomafana Nationalpark“ weltbekannt. Zwei Übernachtungen in der Eco-Lodge Le Grenat Hotel (Standard) bzw. in der Eco-Lodge Setam Lodge ** (Superior). Ca. 85 km, ca. 3,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

11. Tag: Ranomafana Nationalpark
Heute ist die Hauptattraktion der vom UNESCO verwaltete Primärregenwald. Lassen Sie sich während einer ca. dreistündigen Wanderung vormittags und einer ca. zweistündigen Wanderung nachmittags unter Leitung fachkundiger „Ranger“ von der einmaligen Flora und Fauna begeistern und in die Geheimnisse des Parks einweihen. Er beherbergt eine vielfältige Tierwelt. Höhepunkt jeder Regendwald-Wanderung sind die dort lebenden zwölf Lemurenarten. Mit etwas Glück bekommen Sie ein Exemplar der beiden seltenen Arten zu sehen, für die der Park berühmt wurde: den Goldenen Bambuslemur und den Großen Bambuslemur. Eine der Gruppen ist an Menschen gewöhnt und lebt im Gebiet jenseits der Brücke am Parkeingang. (Frühstück, Abendessen)

12. Tag: Ranomafana – Ambositra – Antsirabe
Weiter geht es nach Antsirabe inmitten einer vulkanischen Landschaft. Berge, Thermalquellen und Kraterseen prägen die Region. Antsirabe verdankt ihre Gründung den Wasserquellen, die auch heute noch sprudeln. Hier befinden sich auch die gerößte Getreidemühle und die größte Brauerei des Landes. Eine Übernachtung in der Eco-Lodge Les Chambres du Voyageur (Standard) bzw. im Gästehaus Couleur Café *** (Superior). Ca. 250 km, ca. 8-10 Std. (Frühstück, Abendessen)

13. Tag: Antsirabe – Ambohimanga – Antananarivo
Weiterfahrt über Antananarivo nach Ambohimanga . Traditionelle Dörfer, Reisfelder und von Zebus gezogene Karren zeichnen das Landschaftsbild. Ambohimanga liegt auf auf 1.468 m Höhe. Die Erhebung ragt aus einer ländlichen Idylle mit Bauernhäusern und Feldern empor. Nach einem Besuch des Königspalastes – das erste Gebäude entstand bereits im 15. Jahrhundert – geht die Reise zurück nach Antananarivo (ca. 170 km, ca. 3,5 Std.). Transfer in Ihr Hotel Grand Mellis *** (Standard) bzw. Hotel Palisandre **** (Superior). (Frühstück, Abendessen)

14. Tag: Antananarivo
Ende der Rundreise. Transfer zum Flughafen in der Nacht und Rückflug nach Deutschland oder Transfer zum gebuchten Badehotel und Beginn des Anschlussaufenthalts.


Kundeninformation: Mindestalter: 14 Jahre.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Begrüßung am Flughafen
  • Rundreise laut Reiseverlauf in Geländefahrzeugen (4x4) bzw. im Minibus
  • Standard (Touristenklasse): 13 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Lodges und Standardhotels
  • Superior (Mittelklasse): 13 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Gästehäusern, Lodges und Hotels (höchster Standard in Madagaskar)
  • Verpflegung gemäß Programm (Frühstück, Abendessen)
  • deutschsprechende Reiseleitung während der Rundreise, englischsprechende Begleitung in den Nationalparks
  • geführte Besuche der Nationalparks sowie Ausflüge gemäß Programm
  • Reiseliteratur

Hinweis: Kurzfristige Programmänderung aufgrund von Witterungsbedingungen möglich.

Bitte beachten Sie: Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. GIATA sowie Travelantis.de übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.