Neue Reisekategorie
Entdecke Deinen Urlaub
  • Über 10 Jahreim Internet
Beratung & Buchung
0341 - 12 45 800
     Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
TÜV Siegel
      528 Users online   Über uns · Kontakt · Hilfe · Lesezeichen · Service  
Reisegutschein bei jeder Buchung(mehr Infos)
  1. Seite mit eigener Homepage/Blog verlinken
  2. Seite per Email empfehlen
 
Reiseziel, Termin und Dauer ändern:
 
Reiseziel:
Reiseart:
Personen:
 
Frühester Termin:
 
Rundreise-Dauer:
             
 
Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas

Nummer der Reise: 49607

Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas, 13 Nächte

Eine DERTOUR Rundreise (Aktivreisen)

Wenn Sie die Naturschönheiten des Südwestens auf aktive Weise zu Fuß entdecken möchten, dann ist diese Reise wie geschaffen für Sie. Sie wandern in kleiner Gruppe in den herrlichen Nationalparks Yosemite, Death Valley, Zion, Bryce Canyon und auch am Grand Canyon, erleben obendrein mit dem Monument Valley und dem Lake Powell weitere landschaftliche Highlights. Dazu San Francisco, die Traumstadt am Pazifik und das glitzernd-schillernde Las Vegas inmitten der Wüste Nevadas.

Hotel: Übernachtung in zweckmäßig eingerichteten Hotels und Hotels der Mittelklasse sowie 2 Nächte in einfachen, festen Wohnzelten.

Bitte fragen Sie Transfers sowie Zusatznächte vor bzw. nach der Reise bei unserem Serviceteam USA/Kanada an.



Ihr Sparvorteil: Frühbuchervorteil:
Sichern Sie sich jetzt den attraktiven Frühbucherpreis.

Wiederholerrabatt:
Falls Sie in den letzten 2 Jahren bereits an einer unserer Wander- und Erlebnisreisen in Nordamerika teilgenommen haben, bedanken wir uns für Ihr Vertrauen mit einem Rabatt von EUR 25 pro Person für Ihre aktuelle Buchung. Bitte senden Sie uns die Rechnung Ihrer vorherigen Reise per E-Mail.

Hinweis: Mindestteilnehmer: 4 Personen, max. 14 Personen.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Gut zu Wissen: Aufgrund von Nationalparkverordnungen dürfen Wanderungen im Grand Canyon nicht durch unseren Reiseleiter begleitet werden und erfolgen daher in eigener Regie. Sie erhalten jedoch Tipps und ggfs. Kartenmaterial vor Ort. Bitte beachten Sie, dass Wanderungen zum Half Dome im Yosemite Nationalpark im Voraus, unter www.nps.gov, beantragt werden müssen!
Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise vor Ort ein sogenannter „Liability Waiver“ unterschrieben werden muss.

Halbes Doppelzimmer: Sie haben die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Sollte sich bis zum Reisebeginn kein weiterer Zimmerpartner des gleichen Geschlechts finden, erhalten Sie automatisch ein Einzelzimmer - ohne den Einzelzimmerzuschlag zu bezahlen.
Bitte fragen Sie dies bei unserem Serviceteam USA/Kanada an.

Ein Wort zu den Wanderungen: Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen von 3-6 Stunden Dauer und einer Höhendifferenz bis zu 1.000 m ist erforderlich. Alternativ werden kürzere Wanderungen und Spaziergänge angeboten.

Klima und Ausrüstung: Im Allgemeinen ist das Wetter sehr stabil, mit viel Sonnenschein und nur gelegentlichem Regen oder Gewitter. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 20°C (Frühjahr/Herbst) und 35°C (Sommer). Zusammen mit den Reiseunterlagen erhalten Sie genaue Informationen über empfohlene bzw. notwendige Ausrüstung.

Termine: ab San Francisco samstags am:
Mai: 04.
Juni: 01.
Juli: 20.
August: 17.
September: 14.
Oktober: 12.

Kundeninformation: Kind: Mindestalter 8 Jahre.

Gültigkeitszeitraum: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.04.2019 bis 31.03.2020 (Jahreskatalog 2019/2020).

Eingeschlossene Leistungen:
  • 11 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels
  • 2 Nächte in „Tent Cabins“ (feste Wohnzelte), mit Gemeinschaftsbad im Yosemite Nationalpark
  • Gruppenreise im Maxivan
  • Verpflegung gemäß Program: kontinentales Frühstück (13x), Picknick Mittagessen (12x)
  • Deutschsprechende, auch zweisprachige, erfahrene Reiseleitung durch den Fahrer
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks
  • Cable Car Pass San Francisco
  • Stadtrundgang San Francisco
  • Gepäckbeförderung (1 Koffer pro Person)
  • Reiseführer
  • Reiseverlauf (auch als Digitalversion zum Download möglich)


Reiseverlauf Rundreise Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas

1. Tag (Samstag): San Francisco: Individuelle Anreise und eigenständiger Transfer vom Flughafen zum Hotel.
Zwei Nächte im Hotel Whitcomb.

2. Tag (Sonntag): San Francisco: Morgens um 8 Uhr Treffen mit der Reiseleitung im Hotel. Am Vormittag erkunden wir die Stadt per Cable Car und zu Fuß und sehen auch die versteckten Schönheiten dieser traumhaften Stadt. Zu Fuß sehen wir die Stadt aus einer anderen Perspektive als die meisten Touristen, da wir Sie abseits der Touristenströme durch die Stadt führen. Die großen Highlights sind natürlich dabei, wie Union Square, Fisherman’s Wharf, Market Street, Chinatown, und die tolle Aussicht vom Coit Tower. Nachmittags können Sie zum Beispiel eine Hafenrundfahrt unternehmen. Falls Sie die ehemalige Gefängnisinsel Alcatraz besichtigen möchten (fakultativ), sollten Sie dies schon im Vorraus buchen, da diese Attraktion oft ausverkauft ist. (alles fakultativ). (Frühstück, Mittagessen)

3. Tag (Montag): San Francisco - Yosemite Nationalpark: Heute geht die Fahrt zum beeindruckenden Yosemite Nationalpark. Wir erkunden die fantastischen Sequoia Bäume in der Mariposa Grove und wandern durch einen gigantischen Urwald von Baumriesen. Wir empfehlen eine Fahrt mit der Tram (fakultativ) zum höchsten Punkt des Waldes, um anschließend eine 2-3 stündige Wanderung bergab zu unternehmen. Dort stehen Mammutbäume, wobei Grizzly Giant mit etwa 2.700 Jahren der Älteste ist. Die Übernachtung findet im Feriendorf Half Dome Village statt. In den so genannten „Tent Cabins“ werden Sie zwei Nächte verbringen. Das sind rustikale Hütten mit Betonboden, aber mit Wänden aus Zelttuch, ausgestattet mit Betten und Bettzeug und gemeinschaftlich genutzten Waschräumen. Der besondere Vorteil dieses Unterbringungsortes ist der direkte Zugang zu den Wanderwegen für diejenigen, die den Half Dome besteigen wollen. Ca. 400 km (Frühstück, Mittagessen)
Zwei Nächte im Half Dome Village.

4. Tag (Dienstag): Yosemite Nationalpark: Sie können bereits morgens um 6 Uhr aufbrechen, um den Half Dome Gipfel zu erklimmen. Der Rest der Gruppe fährt zum Glacier Point, um die beeindruckende Aussicht zu genießen. Sie werden auf versteckten Pfaden die Landschaft mit Wasserfällen und senkrecht abfallenden Granitwänden erkunden. (Frühstück, Mittagessen)

Half Dome
Gehzeit: ca. 8-10 h
Weglänge: 20 km
Höhenunterschied: 1.500 m

Panorama Trail ab Glacier Point
Gehzeit: ca. 4-6 h
Weglänge: ca. 12 km
Höhenunterschied: 1.000 m

4-Mile-Trail
Gehzeit: ca. 4-5 h
Weglänge: 10 km
Höhenunterschied: 900 m

5. Tag (Mittwoch): Yosemite Nationalpark - Bodie - Mono Lake - Mammoth Lakes: Die heutige Route führt Sie auf den Bergkamm der Sierra Nevada, wo Sie eine Wanderung auf den Lembert Dome unternehmen (nur möglich, wenn der Tioga Pass offen ist). Über den fast 3000m hohen Tioga Pass (witterungsabhängig) verlassen Sie den Nationalpark und erreichen nach kurzer Fahrt die „Ghost Town” Bodie sowie den Mono Lake, einen der ältesten Seen dieser Erde, bekannt für seine weißen, bizarren Kalksintertürmchen. Ca. 280 km (Frühstück, Mittagessen)

Eine Nacht in der Sierra Lodge.

Lembert Dome
Gehzeit: ca. 3 h
Weglänge: ca. 8 km
Höhenunterschied: 300 m

6. Tag (Donnerstag): Mammoth Lakes - Death Valley Nationalpark: Heute führt uns die Reise durch das Owen’s Valley zum berühmten Death Valley Nationalpark. Das Death Valley steht im Kontrast zu den roten Wüsten Utahs und den grünen Bergen Yosemite’s, hier herrschen extreme Witterungsbedingungen und Temperaturen. Im Sommer ist es oft an die 50°C. Death Valley ist zudem der niedrigste Punkt des Kontinents, ca. -85m. Wir haben Zeit, die goldgelben Sanddünen, Badwater mit seinen giftigen Quellen und die fantastischen Erosionsformationen bei Zabriskie Point zu erkunden. Wenn es die Temperaturen erlauben, wandern wir sogar durch die “Badlands“. Ca. 400 km (Frühstück, Mittagessen)
Eine Nacht im Hotel Longstreet Casino.

Badlands
Gehzeit: ca. 2-3 h
Weglänge: ca. 5 km
Höhenunterschied: 200 m

7. Tag (Freitag): Death Valley Nationalpark - Grand Canyon Nationalpark: Vorbei an Las Vegas geht es am heutigen Tag teilweise auf der Route 66 zum Hochplateau des Grand Canyon Nationalparks. Wenn zeitlich möglich, erleben wir einen schönen Sonnenuntergang am Grand Canyon. Unser Hotel liegt am Eingang zum Nationalpark. Der Grand Canyon National Park ist etwa 277 Meilen (446km) lang und von Rand zu Rand, vom South Rim zum North Rim, ungefähr 10 Meilen (16km) breit. Das Plateau ist am Südrand zwischen 5.750 und 7.400 Fuß (1.753-2.256m) hoch, am Nordrand zwischen 7.450 und 9.000 Fuß (2.271-2.743m). Um von einer Seite des Canyons zur anderen zu gelangen, muss man entweder einen anstrengenden 2-Tage-Marsch durch den Canyon unternehmen, oder mit dem Auto eine Strecke von etwa 215 Meilen (346km) zurücklegen. Ca. 500 km (Frühstück, Mittagessen)
Zwei Nächte in der Red Feather Lodge.

8. Tag (Samstag): Grand Canyon Nationalpark: Wir erkunden den Rand des Canyons, ein Traumziel für alle Fotografen. Entlang des West Rim können Sie eine leichte Wanderung zum wunderbaren Aussichtspunkt von „Hermit’s Rest“ machen. Aufgrund von Nationalparkregeln, darf der Reiseleiter keine Wanderung im Park anbieten. Dann bleibt Zeit für einen Helikopterflug und/oder einen Besuch im IMAX-Kino (beides fakultativ). (Frühstück, Mittagessen)

Kaibab Ridge
Gehzeit: ca. 3-4 h
Weglänge: ca. 5 km
Höhenunterschied: 300m

Plateau Point
Gehzeit: ca. 8-12 h
Weglänge: ca. 20 km
Höhenunterschied: 1150m

Wanderung entlang des West Rim
Gehzeit: ca. 4 h
Weglänge: ca. 13 km
Höhenunterschied: 50m

9. Tag (Sonntag): Grand Canyon Nationalpark - Monument Valley - Page/Lake Powell: Vormittags fahren Sie durch das Land der Navajo-Indianer zum Monument Valley. Der Monument Valley Navajo Tribal Park liegt auf der Grenze von Utah und Arizona im Bereich der Navajo Indian Reservation. Es ist ein sogenannter „Tribal Park", der gänzlich von Indianern verwaltet wird. Im Park besteht wie in allen Indianerreservaten absolutes Alkoholverbot. Gigantische rote Felsdome, die schon seit Jahrzehnten als Kulisse für Hollywood dienen, ragen aus dem Tal und bieten fantastische Fotomotive. Wir empfehlen eine unvergessliche Jeep Tour mit den Indianern durch das Tal (fakultativ), wo Sie die versteckten Schönheiten wie “Ear of the Wind” und “Big Hogan” erkunden können. Nachmittags Weiterfahrt nach Page am Lake Powell. Ca. 450 km (Frühstück, Mittagessen)
Zwei Nächte im Quality Inn.

10. Tag (Montag): Lake Powell: Der Lake Powell ist durch das Aufstauen des Colorado Rivers entstanden und liegt in der Glen Canyon National Recreation Area, die sich zwischen dem Grand Canyon Nationalpark in Arizona und dem Canyonlands Nationalpark in Utah erstreckt. Der See ist mit ungefähr 186 Meilen (fast 300km) Länge einer der größten Stauseen der USA. Hier befindet sich ein Wasserkraftwerk, das genug Energie erzeugt, um viele Städte und Industrien im gesamten Westen mit Strom zu versorgen. Hier spiegeln sich die dunkelblauen Wasser mit den roten Sandsteinwänden und bieten unvergessliche Eindrücke. Wir haben den ganzen Tag Zeit, um die Schönheit dieses gigantischen Stausees zu entdecken. Wir empfehlen eine Jeeptour zum Antelope- oder Korkenziehercanyon, dem klassischen “Slot Canyon” (fakultativ), eine Boots Tour auf dem Colorado River (fakultativ), und zum Sonnenuntergang eine Bootstour zum engen Antelope Canyon (fakultativ). Rosarote Strände laden zum Baden und Verweilen ein. (Frühstück, Mittagessen)

11. Tag (Dienstag): Page/Lake Powell - Bryce Canyon Nationalpark: Schon früh am Morgen brechen Sie auf zum Bryce Canyon Nationalpark. Für viele ist Bryce Canyon der schönste Nationalpark der USA. Es handelt sich eigentlich nicht um einen Canyon, sondern um eine Ansammlung natürlicher, halbbogenförmiger Aushöhlungen in einem Steilhang. Bryce ist ein großes Amphitheater. Durch immer weiter fortschreitende Verwitterung weicht der Plateaurand um etwa ein Drittel Inch (knapp 1cm) pro Jahr zurück. Die bizarren Säulen, Türme und Brücken aus Kalk- und Sandstein schimmern durch die Licht- und Schatteneinwirkung in rot, gelb, braun und lila. Die Idealzeit, um diesen Canyon zu besuchen, ist nachmittags zwischen 16:00 und 17:00 Uhr. Sie genießen fast den ganzen Tag in diesem traumhaften Park. Wanderwege winden sich durch rot und rosa leuchtende Steintürmchen, die mit dem blauen Himmel und grünen Pinien kontrastieren. (Frühstück, Mittagessen)
Eine Nacht in der Bryce View Lodge.

12. Tag (Mittwoch): Bryce Canyon Nationalpark - Zion Nationalpark - Springdale: Nach kurzer Fahrzeit erreichen wir den Zion Nationalpark. Der Park im südlichen Utah hat vielfarbige Felsschluchten mit gigantischen Formationen aus Kalkstein, Sandstein und Schiefer, die der Virgin River in millionenjähriger Arbeit ausgegraben und abgeschliffen hat. Wir wandern zum Angel’s Landing hoch, einer herrlichen Wanderung mit unvergesslichem Weitblick über das enge Tal des Virgin Rivers. Wer will steigt über den Grat zum Gipfel auf (das letzte Stück ist ein Klettersteig, den man ohne Guide laufen muss). Dann bleibt Zeit (witterungsabhängig) durch die Klamm des Virgin Rivers zu waten. Ca. 190 km (Frühstück, Mittagessen)
Eine Nacht im Holiday Inn Express.

Angel´s Landing
Gehzeit: ca. 4-5 h
Weglänge: ca. 8 km
Höhenunterschied: 450m

Narrows
Gehzeit: ca. 1-2 h
Weglänge: ca. 3-5 km

13. Tag (Donnerstag): Springdale - Zion Nationalpark - Las Vegas: Morgens wandern Sie zu den schönen Emerald Pools, wo sanft plätschernde Wasserfälle wie ein zarter Wasserschleier über eine Felswand in schattige, oasenartige Pools fallen. Anschließend fahren Sie in die Wüstenmetropole Las Vegas, wo Sie zu Fuß den „Strip” mit den fantasievollen Hotels und Kasinos erkunden können. Der Abend steht zur freien Verfügung. Ca. 220 km (Frühstück, Mittagessen)
Eine Nacht im La Quinta Convention Center.

Emerald Pools
Gehzeit: ca. 2-3 h
Weglänge: ca. 5 km
Höhenunterschied: 200m

14. Tag (Freitag): Las Vegas: Es gibt noch so viel mehr zu sehen in Las Vegas! Wir empfehlen Ihnen sehr, eine Verlängerung Ihres Aufenthaltes zu buchen. Alle Teilnehmer, die Ihren Aufenthalt nicht verlängern, treten heute ihre Heimreise in eigener Regie an. (Frühstück)

Diese Rundreise durch USA ist mit Flügen buchbar. Preis je Termin auf Anfrage.

Die Rundreise "Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas" kann auch ohne Flüge (ab/an Zielgebiet) gebucht werden. Preis je Termin auf Anfrage. Preissaison/Katalogsaison: SS19 

Die Reise ist eine Archiv-Reise und wird ggf. nicht mehr angeboten. Bitte nutzen Sie die Suchmaske oben für aktuelle Reisen.



Rundreise "Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas" merken bei:
travelantis.de bei LinkArena bookmarken   delicious Bookmark von travelantis.de   Oneview: travelantis.de als Bookmark   Bookmarken: travelantis.de (Google)   Bookmark zu travelantis.de bei Yahoo   travelantis.de Digg-Bookmark  


Weitere Rundreisen:

Reise: Highlights der Ostküste
Beginn: Washington (USA), Dauer: 9 Nächte, DERTOUR Selbstfahrer / Mietwagentour

Reise: Texas Pur - 18 Tage/16 Nächte
Beginn: Houston (USA), Dauer: 16 Nächte, DERTOUR Selbstfahrer / Mietwagentour

Reise: Texas Pur - 13 Tage/11 Nächte
Beginn: Houston (USA), Dauer: 11 Nächte, DERTOUR Selbstfahrer / Mietwagentour

Reise: Rainforest to Gold Rush - ab Jasper bis Vancouver
Beginn: Jasper (Kanada), Dauer: 2 Nächte, DERTOUR Rundreise

Reise: Maritimes Kanada
Beginn: Halifax (Kanada), Dauer: 12 Nächte, DERTOUR Aktivreisen


Rundreisen » Rundreise USA » Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas


Ihre Email-Adresse


 
Impressionen
 

Rundreise Nationalparks des Westens erwandern - ab San Francisco/bis Las Vegas



Quelle: DERTOUR
 

Unser Dankeschön

Von travelantis erhalten Sie bei Ihrer ersten Buchung einen Gutschein im Wert von 55 Euro für eine Reise.
mehr Infos »

55 Euro Gutschein

Kontakt zum Rundreise-Team

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne, per Telefon oder Email.
0341 - 12 45 800
Mo-Fr 08-23 Uhr, Sa-So 10-22 Uhr
reisen@travelantis.de