Neue Reisekategorie
Entdecke Deinen Urlaub
  • Über 10 Jahreim Internet
Beratung & Buchung
0341 - 12 45 800
     Mo - Fr: 08 - 19 Uhr, Sa - So: 14 - 20 Uhr
TÜV Siegel
      2546 Users online   Über uns · Kontakt · Hilfe · Lesezeichen · Service  
Reisegutschein bei jeder Buchung(mehr Infos)
  1. Seite mit eigener Homepage/Blog verlinken
  2. Seite per Email empfehlen
 
Reiseziel, Termin und Dauer ändern:
 
Reiseziel:
Reiseart:
Personen:
 
Frühester Termin:
 
Rundreise-Dauer:
             
Rundreisen » Südamerika » Chile
 

Chile Rundreisen 2024/2025

Das Staatsterritorium von Chile besitzt eine der sonderbarsten Formen weltweit. Das Land hat eine enorme Nord-Süd-Erstreckung von ca. 4.500 Kilometern. Am besten kann man sich das vorstellen, wenn man die entsprechenden Breitengrade auf die Nordhalbkugel überträgt. Dort würde Chile von Sylt bis an den Südrand der Sahara reichen. Daraus lassen sich allerdings nur begrenzte klimatische Rückschlüsse ziehen, da sich auf der Südhalbkugel durch die Nähe zur Antarktis wesentlich größere Klimagegensätze zusammendrängen. Von Ost nach West sind die Entfernungen nicht mehr so weit. Hier sind es nur zwischen schmalen 80 und immerhin noch beachtlichen 400 Kilometern und so kann man Chile mit einem Mietwagen in wenigen Stunden vom bis zu knapp 7.000 Meter hohen Andenkamm bis zur Pazifikküste durchqueren.

Geographisch gesehen, teilt sich Chile in verschiedene Regionen. Angefangen mit Norte Grande (Großer Norden)): hier wirkt die Landschaft sehr wüstenhaft, es gibt nur wenige fruchtbare Oasen. Der hiesige chilenische Boden wird kaum landwirtschaftlich, wohl aber wirtschaftlich genutzt: Kupfer und viele verschiedene Erze werden hier abgebaut. Außerdem sind die Küstengebiete für die Bewohner ...    weiter zu Teil 2 »

BildName/Rundreise/VeranstalterDauerab Preis


Teil 2 Chile Rundreisen

Karte von Chile
... von großer Bedeutung. Der Fischfang hat dort vor vielen Jahren Einzug gehalten als man feststellte, wie fischreich die Fanggründe wirklich sind.
Südlich von dieser Region schließt sich der Norte Chico (Kleiner Norden) an. Im halbwüstenhaften Klima ist das Land sehr trocken, so dass man selbst Ziegenhaltung nur teilweise betreiben kann. Wo aber zusätzliches Bewässerungswasser zur Verfügung steht, findet sich intensiver Obstanbau.
Es folgt die Zona Central (Zentralzone), in der fast drei Viertel aller Chilenen leben. Gründe gibt es dafür einige. Zum einen ist das Klima sehr angenehm und erinnert an Kalifornien oder das Mittelmeerraum: die Sommer sind lang, trocken, aber nicht zu heiß, die Winter sind dagegen dauernd kühl und feucht. In dieser Region kümmert und bemüht man sich intensiv um die Landwirtschaft. Es gibt sehr gute Bewässerungsanlagen und um die großen Städte, wie z.B. die Hauptstadt des Landes, Santiago de Chile, viel Industrie und große Ballungsräume. Hier spielt sich das meiste kulturelle und wirtschaftliche Leben des Landes ab. Auch die beiden an Bedeutung auf Santiago folgenden chilenischen Zentren finden sich in der Zentralzone: die Doppelstädte Valparaíso / Viña del Mar sowie Concepción / Talcahuano. Der Kleine Süden liegt im dem Gebiet zwischen dem Bío-Bío-Fluß bis zum Golf von Reloncaví mit der Hafenstadt Puerto Montt samt der Insel Chiloé. Dieses Gebiet wurde durch die Chilenen nochmal in eine nördliche Region namens de la Araucania und eine südliche namens Los Lagos unterteilt. Hier kommt man sich fast vor wie in Großbritannien oder in der Westfrankreich, denn das Klima ähnelt diesen Regionen sehr. Und die Landschaft wiederum ähnelt nahezu dem Alpenvorland, nur daß im Osten eine Vielzahl von Vulkanen den Horizont beherrschen. Hier gibt es häufig Niederschläge, weshalb das Land nicht bewässert werden muss. Landwirtschaft spielt also auch hier eine wichtige Rolle. Zarte Früchte können aber wegen der nächtlichen Frosttemperaturen nicht angebaut werden und so sind es Getreideanbau, Milch- und Viehwirtschaft, mit denen sich die Chilenen über Wasser halten.
Der südlichste, am wenigsten erschlossene und mit Sicherheit bekannteste Naturraum Chiles ist Patagonien. Das Klima ist rauh, kühl-feucht oder an der Ostgrenze auch kühl-trocken. Man wird ein wenig an Skandinavien erinnert. Gerade einmal 250.000 Menschen leben in diesem Gebiet und verdienen sich ihr Geld mit Erdöl, Landwirtschaft, Fischfang sowie Forstwirtschaft. Die faszinierenden Naturlandschaften Patagoniens sind von großem touristischen Interesse, die Besucherzahlen halten sich jedoch wegen des Klimas und der spärlichen Infrastruktur noch in Grenzen.


Rundreisen Chile merken bei:
travelantis.de bei LinkArena bookmarken   delicious Bookmark von travelantis.de   Oneview: travelantis.de als Bookmark   Bookmarken: travelantis.de (Google)   Bookmark zu travelantis.de bei Yahoo   travelantis.de Digg-Bookmark  



Beliebteste Reisen 2024

  1. Ägypten Rundreise und Baden
  2. Andalusien Rundreise und Baden
  3. Bali Rundreise und Baden
  4. Costa Rica Rundreise und Baden
  5. Emirate Rundreise und Baden
  6. Dubai + Malediven Hotelkombi
  7. Dubai + Mauritius Hotelkombi
  8. Jamaika Rundreise und Baden
  9. Kenia Safari und Baden
  10. Kuba Rundreise und Baden
  11. Marokko Rundreise und Baden
  12. Mexiko Rundreise und Baden
  13. Sri Lanka Rundreise und Baden
  14. Sri Lanka + Malediven Kombi
  15. Thailand Rundreise und Baden
  16. Vietnam Rundreise und Baden

Ihre Email-Adresse


 
Impressionen Chile


Kontakt zum Rundreise-Team

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne zu Ihrer Chile-Rundreise!
0341 - 12 45 800
Mo-Fr 08-23 Uhr, Sa-So 10-22 Uhr
reisen@travelantis.de